MIT STRUKTUR

Der strukturierte Tagesablauf in der Kindertagespflege ist für Kinder sehr wichtig. Dazu gehören beispielsweise das gemeinsame Essen, geregelte Spielzeiten und feste Ruhephasen. Sie geben den Kindern Halt und Geborgenheit. Doch auch Eltern können Abläufe einhalten, um ihren Kindern ein Gefühl der Sicherheit zu geben. Das Bringen und Abholen sollte daher stets nach dem gleichen Schema verlaufen.

EIN TAG BEI DEN DORFSPATZEN

Die Zeitangaben sind nur Richtwerte und können nach Spielsituation, Betreuungszeiten und Wetterbedingungen variieren. Außerdem werden die Bedürfnisse und Rhythmen der Kinder berücksichtigt.

07.30 – 08.30 Uhr:

Ankunft der Kinder und Freispielzeit.

08.30 – 09.00 Uhr:

Händewaschen und anschließend gemeinsames Frühstück.

ca. 09.00 Uhr:

Sauberkeitsentwicklung in Form von Waschen, Wickeln bzw. Toilettengang/Töpfchen.

ca. 09.15 Uhr:

Freispielzeit

10.00 – 11.45 Uhr:

Gezielte Beschäftigung durch Spiel- und Singkreis bzw. Angebote, die sich nach den Wetterverhältnissen richten. Zwischendurch werden Getränke und Obst bereit gestellt.

11.45 – 12.00 Uhr:

Abschlusskreis fĂĽr Kinder, die abgeholt werden.

ca. 12.00 Uhr:

Händewaschen und anschließend gemeinsames Mittagessen.  

ca. 12.30 Uhr: 

Sauberkeitsentwicklung in Form von Waschen, Wickeln bzw. Toilettengang/Töpfchen. Anschließend Abhol- bzw. Ruhephase. Schlafmöglichkeit mit Geschichten vorlesen oder beruhigender Musik.

ca. 13.30 Uhr:

Aufwachphase je nach Schlafrhythmus. AnschlieĂźend Freispiel, sowie weitere Angebote und Nachmittagssnack.

bis 17.00 Uhr:

Abholphase nach individueller Absprache.